Headerbild-1920x1000px-17.jpg

Wohnüberbauung Hintere Aumatt Hinterkappelen

Wohnüberbauung Hintere Aumatt, Hinterkappelen

Um die Siedlung Hintere Aumatt in Hinterkappelen für die nächsten Jahre ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll mit Wärme zu versorgen, wurde ein komplett neues Heizkonzept ausgearbeitet.
Eingebaut wurden zwei Elektro-Wärmepumpen als Ersatz einer alten Gasmotor-Wärmepumpe. Die beiden neue Aarewasser-Pumpen schöpfen die maximal mögliche Menge an Aarewasser als Wärmequelle vollumfänglich aus, womit der Heizenergieanteil der Wärmepumpen von vorher rund 40% auf 70% deutlich erhöht werden konnte.
Betrieben werden die Wärmepumpen mit dem natürlichen Kältemittel Ammoniak. Dessen Vorteil ist, dass es weder Ozonabbaupotential noch einen Treibhauseffekt auf-weist. Zudem können durch den Einsatz von Ammoniak bessere Leistungszahlen und damit einen geringeren Elektrizitätsbedarf gegenüber eines synthetischen Kältemittels erreicht werden. Im weiteren dienen die Wärme-pumpen als Grundlastwärmeversorgung und benötigen bis zu einer Aussentemperatur von ca. 7°C keinen zusätzlichen Wärmeerzeuger.
Sinkt die Aussentemperatur weiter ab und nimmt damit der erforderliche Wärmebedarf der Siedlung zu, kommen zwei neu eingebaute Gaskessel seriell zusätzlich zu den Wärmepumpen zum Einsatz. Die im Abgas aus der Erdgasverbrennung vorhandene Restwärme wird ebenso wie die Abwärme der Kompressoren an die Raumluft erfasst und via Zwischenkreislauf der Wärmepumpe zur Wiederverwertung zugeführt. So kann der Gesamtwirkungsgrad zusätzlich erhöht werden.
Technische Daten
Ammoniak-Wärmepumpe Wärme 2 x 275 kW
Anteil Wärmepumpe-Energie 70%
Konzessionsmenge Aarewasser 75 m3/h
Highlights
– Deutliche Erhöhung des Heizenergieanteils aus der Aare
– Ammoniak als natürliches, umweltverträgliches Kälte-mittel
– Höherer Gesamtwirkungsgrad und erhebliche Senkung des CO2-Ausstosses

Expertise

  • Gebäudetechnik

Auftraggeber

EWB Bern

Objektart

  • Wohnungsbau

Energieträger

  • Erdgas/Heizöl
  • Grund- See- Flusswasser

Leistungen e+p

  • Energieplanung
  • Gebäudetechnik Planung
  • Energieanlagen Planung
  • Gebäudeautomation 0
  • Strategische Beratung
  • Gesamtleitung
  • Fachkoordination

Baujahr

2012—2012

Headerbild-1920x1000px-17-2.jpg
Image-Gallery-1440x996px-1-2-1.jpg
Image-Gallery-1440x996px-2-2-1.jpg

Dossiers zu diesem Thema

zu den Dossiers
Unpublished form