FW GIS 328

webGIS ein Instrument zur Fernwärmeplanung

Systematisierte Identifikation von Fernwärme-Potenzialen in der Schweiz

Systematisierte Identifikation von Fernwärme-Potenzialen in der Schweiz
Die üblichen Umsetzungshemmnisse für Fernwärmeprojekte (volatile Energiepreise, lange Abschreibungszyklen, kapitalintensive Infrastruktur) führen oft dazu, dass Projektentwicklungen eher zufällig verlaufen. Dabei werden die vorhandenen Abwärmequellen nicht systematisch erfasst und den potenziellen Verbrauchern zugeführt. Aus diesen Gründen lancierte der Verband Fernwärme Schweiz (VFS) 2007 mit Unterstützung durch private Energiedienstleister sowie dem Bundesamt für Energie (BFE) das Projekt VFS-Wärmenutzung. Ziel war eine systematische Aufbereitung von gesamtschweizerischen Daten zur Identifikation von möglichen Stand-orten für Nah- und Fernwärmeprojekte.
Die Dr. Eicher+Pauli AG wurde mit der Umsetzung beauftragt. Diese basiert auf einem eigens entwickelten geografischen Informationssystem (GIS). Darin werden alle für das Projekt relevanten Daten zu Wärmeangeboten (u.a. KVA, ARA, Feuerungen, Grundwasser) und Wärmenachfragen (Industrie, Wohn- und Dienstleistungsgebäude) räumlich vernetzt und in eine GIS-Applikation integriert, welche seit 2009 als passwortgeschützte Webversion aufgeschaltet ist und seit 2013 allen Interessierten gegen Gebühr offen steht.
Die webGIS-Applikation umfasst nebst der üblichen Darstellung beliebig auswählbarer Datenebenen auch eine Datendownload-Funktion. Zur automatisierten Bearbeitung dieser nummerischen Daten wurde ein Excel-Tool entwickelt, welches eine standardisierte Auslegung eines Nahwärmeverbundes erstellt. Im Weiteren sind in der Applikation Hektar-Cluster (Gebiete) von Wohn- und Dienstleistungsgebäuden mit interessanter Wärmenachfragedichte abrufbar.
In der Praxis liefert die webGIS-Applikation sehr schnell verlässliche Ergebnisse für Grobanalysen und ist auf Vorprojektsstufe weit kostengünstiger als heute gängige Methoden der Projektidentifikation.
– Schweizweite, systematische Datenverfügbarkeit
– Automatische Identifikation der Wärmenachfrage
– Aufbau eines web-basierten GIS-Werkzeugs
Leistungen Dr. Eicher+Pauli AG

Projektträger Verband Fernwärme Schweiz (VFS)
Auftraggeber Schweizerische Energiedienstleister Bundesamt für Energie (BFE)
Realisierung 2008 – 2010

Expertise

  • Strategische Planung

Auftraggeber

Schweizerische Energiedinestleister Bundesamt für Energie (BFE)

Objektart

  • Area
  • Stadt Gemeinde

Energieträger

  • Umweltwärme
  • Solaranlagen
  • Abwärme ARA/KVA/Prozesse
  • Holz, -schnitzel, -pellet
  • Industrie Abwärme
  • Erdgas/Heizöl
  • Biogas
  • Erdwärme
  • Grund- See- Flusswasser
  • Fernwärme

Leistungen e+p

  • Energieplanung
  • Datenauswertung
  • Strategische Beratung

Baujahr

2008—2010


Dossiers zu diesem Thema

zu den Dossiers
Unpublished form