Headerbild-1920x1000px-9-3.jpg

Frauenklinik Inselspital Bern

Frauenklinik Bern

Der Neubau der Frauenklinik befindet sich im Areal des Inselspitals Bern, in unmittelbarer Nähe des Zentrums von Bern. Die Frauenklinik wurde an Stelle des alten Kin-derspitals erbaut. Die Projektierung und Planung erfolgte für die gesamte Haustechnik über alle Gewerke nach ei-ner eingehenden Studie mit dem Kanton Bern nach dem so genannten 3-Säulen-Prinzip: Primär-System: Erschliessungen Grundinstallationen > SekundärSystem: Detailinstallationen > Tertiär-System: Apparate-Einbau. Demzufolge musste darauf geachtet werden, dass dies sowohl in der Planung als auch Ausführung strikt eingehalten wurde.
Die Versorgung aller sanitärtechnischen und medizinal gastechnischen Anlagen erfolgte über entsprechende Anlagen wie die Wasseraufbereitungs Anlagen, welche aus Enthärtungs-, Osmose- sowie 1.- und 2.-Stufen-Anlagen bestehen. Bei den medizinalgastechnischen Anlagen werden stufenlose, ölfreie Kompressor-Anlagen sowohl für medizinische als auch technische Druckluft eingesetzt.
Für die WC-Spülungen wurde eine Regenwassernutzungsanlage, welche Dachwasser des Flachdachs sammelt, installiert. Das Wasser wird in einem 55-m3-Beton-tank gefasst und über eine Aufbereitung mit Grobfilter, Meteorfilter, Ozon-Desinfektion den WC-Anlagen zugeführt.
Für alle unterschiedlichen flüssigen Sanitärmedien wurde im gesamten Gebäude das korrosionsbeständige Kunststoffrohr Polybuten eingesetzt.

Expertise

  • Gebäudetechnik

Auftraggeber

Amt für Grundstücke und Gebäude (AGG)

Objektart

  • Spitäler Heime

Energieträger

  • Fernwärme

Baujahr

2006—2006

Headerbild-1920x1000px-9-5.jpg
Image-Gallery-1440x996px-1-1-3.jpg
Image-Gallery-1440x996px-2-7.jpg

Dossiers zu diesem Thema

zu den Dossiers
Unpublished form