Headerbild-1920x1000px-1-16.jpg

ewz Wärmeverbund Binz Zürich

Abwärme heizt rund 1'000 Wohnungen

Im Zürcher Stadtquartier Binz wurde ein Energieverbund gegründet, der mit beispielhaftem Charakter die Wärme-versorgung der Zukunft aufzeigt. Die Abwärme, die im Swisscom Rechenzentrum bei der Kühlung elektronischer Geräte anfällt, wird für die Beheizung der Wohnüberbauungen Talwiesen und Tiergarten genutzt.
Als Energie-Contractor sorgt ewz Energiedienstleistungen für eine reibungslose, effiziente Wärmelieferung im Energieverbund Binz. Zusammen mit eicher+pauli haben sie bereits in einem ersten Teilprojekt eine 700 m lange Fernleitung geplant und umgesetzt. Diese verbindet die Swisscom Technikzentrale mit der bestehenden Heizzentrale Tiergarten, die zur Spitzenlastzentrale umfunktioniert wurde. Die Abwärme wird so weit als möglich direkt zur Beheizung der Wohnungen und zur Erwärmung des Brauchwarmwassers genutzt. Diese gewährleistet auch die ganzjährige Versorgungssicherheit des Verbundes.
Im Energieverbund Binz werden rund 1000 Wohnungen mit erneuerbarer Energie beheizt. Die Umwelt kann dadurch um 630 Tonnen CO2 entlastet werden. Bestehende Anlagen wurden in das Konzept integriert und die nötigen Investitionen zahlen sich durch die eingesparten Energiekosten wieder aus. Ein Projekt, das sich auf allen Ebenen lohnt.
Technische Daten
Leistung Wärmepumpe 2 MW
Energiebedarf Wärme 12’000 MWh/a

Expertise

  • Energietechnik

Auftraggeber

ewz Energiedienstleistungen

Objektart

  • Areal
  • Rechenzentren
  • Büro Verwaltung
  • Wohnungsbau

Energieträger

  • Abwärme ARA/KVA/Prozesse

Leistungen e+p

  • Energieplanung
  • Fernwärme Planung
  • Energieanlagen Planung
  • Gebäudeautomation
  • Sanitärplanung
  • Strategische Beratung
  • Gesamtleitung
  • Fachkoordination

Baujahr

2012—2013

Headerbild-1920x1000px-1-18.jpg
Image-Gallary-1-1440x996px-27.jpg
Image-Gallary-2-1440x996px-26.jpg
Image-Gallary-3-1440x996px-23.jpg
Image-Gallary-4-1440x996px-16.jpg
Image-Gallary-5-1440x996px-9.jpg

Unpublished form